Home
 
     
Neu am IM-BLOG: Ein postmigrantisches Theater des Verlernens probt ...

Neu am Blog der Initiative Minderheiten: Ein postmigrantisches Theater des Verlernens probt – oder: Die Wiener Festwochen 2017 sind vorbei von Hakan Gürses
Theatermanager, Schauspieler und Tänzerin im Proberaum. Der Theatermacher und die Dramaturgin treten links ein; er trägt ein Gemälde mit sich, so, dass es für alle Anwesenden sichtbar ist. Theatermacher: Mich macht das alles krank, sage ich. Ich werde auswandern. Wir alle sollten auswandern.  Weiter auf: http://www.imblog.at/

 
Die aktuelle Ausgabe der STIMME: Pflege geht uns alle an

STIMME Nr. 103/Sommer 2017
Pflege geht uns alle an - Gleichbehandlung im Alter

Stimme Nr. 103

Pflege geht uns alle an. Mit zunehmendem Alter sind fast alle Menschen auf punktuelle Betreuung oder dauerhafte Pflege angewiesen. In unserer Sommerausgabe nähern wir uns diesem universellen Thema aus der Perspektive von Minderheiten an.
Haben Angehörige minorisierter Gruppen andere Erwartungen an die Betreuung im Alter als die Mehrheit? Diese Frage stellte sich auch die Stadt Wien und beauftragte zwei Studien zur Erhebung der diesbezüglichen Wünsche und Bedürfnisse von Migrant_innen sowie LGBTIQ-Personen. Die Studienautor_innen Christa Edlmayr und Christine Schuster haben für die Stimme die Ergebnisse der Studie „Wohnen, Pflege und Betreuung im Alter von Homosexuellen und Transgender“ zusammengefasst. Die Schlussfolgerungen aus der zweiten Studie „Einfluss der Migration auf Leistungserbringung und Inanspruchnahme von Pflege- und Betreuungsleistungen in Wien“ verfasste Jana Schultheiß, Referentin für Pflege und Betreuung in der Magistratsabteilung für Gesundheits- und Sozialplanung. 
Schon 2012 initiierten die Wiener Sozialwerke einen Beratungsdienst für die LGBTIQ-Community. Wir haben den Initiator und Leiter des Angebots Herbert Messinger Kari gebeten, die Beweggründe für die Schaffung dieses Dienstes darzustellen.

weiter …
 
Mobiles Fluchtkino 2017

Initiative Minderheiten und Kunstraum Lakeside laden ein zum mobilen Fluchtkino für Geflüchtete und Einheimische.
Am 8. 9. und 10. Juni 2017 zeigen wir "The Other Side of Hope" (im Original "Toivon tuolla puolen") von Aki Kaurismäki im Kulturforum Amthof Feldkirchen, im Villi Kino Pörtschach und im Stadtkino Villach, Kärnten
Eintritt frei!

Fotos vom Fluchtkino 2017

Mobiles Fluchtkino

 
Inklusives Bildungsmentoring für Geflüchtete auf dem Weg zu höherer Bildung (BILDMENT) 2016-17
Seit Februar 2016 führt die Initiative Minderheiten in Kooperation mit der Asylkoordination und der VHS Wien das Projekt „BILDMENT - Inklusives Bildungsmentoring  für Geflüchtete auf dem Weg zu höherer Bildung“ durch. In der ersten Phase dieses partizipativ angelegten Projekts erstellte eine Projektgruppe von 15 in Österreich lebenden Personen mit Fluchterfahrung und vielseitigen sprachlichen Kompetenzen gemeinsam mit den ProjektleiterInnen die Forschungsinstrumente für eine seit dem Jahr 2017 durchgeführte Erhebung der Bildungssituation von geflüchteten Personen in Österreich. Die Zielgruppe dieser Erhebung sind erwachsene AsylwerberInnen, subsidiär Schutzberechtigte und anerkannte Flüchtlinge (aus Syrien, Afghanistan, Irak etc.), die in Österreich an Institutionen höherer Bildung studieren möchten und die Eingangsvoraussetzungen dafür mitbringen bzw. am Beginn ihres Studiums stehen. Mittels 100 qualitativen Interviews und quantitativen Befragungen wird ein Überblick über unterschiedliche Bildungswege und -erfahrungen von Geflüchteten in ihren Herkunftsländern und in Österreich erstellt. Danach werden die Auswirkungen auf ihre durch die Flucht unterbrochene Bildungslaufbahn analysiert und ihre gegenwärtigen Bildungsmöglichkeiten und -aspirationen erhoben.
weiter …
 
Romane Thana im Vorarlberg Museum

Romane Thana - Orte der Roma und Sinti ist ab 24. Mai 2017 im Vorarlberg Museum in Bregenz zu sehen.

Ausstellungsdauer 25.5. - 28.10.2017

 
Donnerstag ist IM-Blog-Tag

Mit dem Text - Als Vorspeise: Die unbeachteten ersten Worte von Hakan Gürses - ging der politische Blog der Initiative Minderheiten im Jänner 2016 online. Unter: www.imblog.at wird ab nun jeden Donnerstag ein aktueller Beitrag veröffentlicht.
Der Blog umfasst ein breites Spektrum an Themen: von bildungs- und kulturpolitischen Beiträgen, Interviews, innovativen Forschungsarbeiten bis hin zu alltäglichen Beobachtungen aus der Perspektive von Minderheiten.
Über Kommentare und Diskussionen freut sich das Redaktionsteam der Initiative Minderheiten: Emina Adamović, Jessica Beer, Lisa Gensluckner, Hakan Gürses, Cornelia Kogoj, Gamze Ongan, Petra Permesser, Jana Sommeregger, Gerd Valchars, Vladimir Wakounig und Katja Weiss.

aktuelle Beiträge:

Ein postmigrantisches Theater des Verlernens probt – oder: Die Wiener Festwochen 2017 sind vorbei von Hakan Gürses

Unter Weißen – was es heißt, privilegiert zu sein   - von Zaklin Diana Macumba

Let’s Talk About Music: Wo sind die Musikerinnen auf Österreichs Pop-Bühnen? - von Raffaela Gmeiner

Auf die Plätze/Na mesta -  von Andreas Krištof

weiter …
 
Radio Stimme aktuell

RADIO STIMME - DIE SENDUNG DER INITIATIVE MINDERHEITEN

Männlichkeiten und Web 2.0: Über Blogs von schwulen und Trans-Vätern

Dienstag, 06. 06. 2017
20.00 Uhr, Orange 94.0 | Wien | Livestream

Mummy oder Daddy Blogs werden als Informationsquelle immer populärer. Auch Regenbogeneltern, deren Kinder aus einer dezidiert lesbischen, schwulen oder queeren Verbindung stammen, besuchen neben Websites von Initiativen und NGOs auch Blogs von queeren Eltern, die über ihr Leben mit Kind und Kegel schreiben. Diese Blogs sind vor allem im englischsprachigen Raum populär und bieten vielfältige Möglichkeiten und Funktionen als Informations- und Austauschplattformen für sowohl Leser_innen als auch Blogger_innen. Anlässlich des Vatertags am 11. Juni widmen wir die kommende Sendung einem Streifzug durch Blogs von schwulen und Trans-Vätern.
Außerdem haben wir einen Retweet zu kritischer Männlichkeitsforschung vorbereitet.

Radio Stimme - Die Sendung der Initiative Minderheiten

Das politische Magazin zu den Themen Minderheiten - Mehrheiten -
Machtverhaeltnisse

weiter …
 
Das geplante Jahresprogramm der Initiative Minderheiten 2017
Das geplante Jahresprogramm der Initiative Minderheiten 2017.pdf
 
Inklusives Bildungsmentoring für Geflüchtete auf dem Weg zu höherer Bildung (BILDMENT)

Seit Februar 2016 führt die Initiative Minderheiten in Kooperation mit der Asylkoordination und der VHS Wien das Projekt „BILDMENT - Inklusives Bildungsmentoring  für Geflüchtete auf dem Weg zu höherer Bildung“ durch. In der ersten Phase dieses partizipativ angelegten Projekts erstellt eine Projektgruppe von 15 in Österreich lebenden Personen mit Fluchterfahrung und vielseitigen sprachlichen Kompetenzen gemeinsam mit den ProjektleiterInnen die Forschungsinstrumente für eine im Jahr 2017 geplante Bildungsstudie und erwirbt die Qualifikationen, um künftig als BildungsmentorInnen für Geflüchtete tätig sein zu können. Die Zielgruppe der Bildungsstudie sind 18-35-jährige AsylwerberInnen, subsidiär Schutzberechtigte und anerkannte Flüchtlinge (aus Syrien, Afghanistan, Irak etc.) die anstreben, in Österreich an Institutionen höherer Bildung zu studieren und die Eingangsvoraussetzungen dafür mitbringen (Studienberechtigung im Herkunftsland, bereits absolvierte Studien im Ausland etc.). Ziel der Bildungsstudie ist es, einen Überblick über unterschiedliche Bildungswege und -erfahrungen von Geflüchteten in ihren Herkunftsländern zu gewinnen und ihre gegenwärtigen Bildungsmöglichkeiten und -aspirationen zu erheben. Für eine ausgewählte Gruppe der in der  Bildungsstudie befragten Personen soll in der Folge ein Bildungsmentoring durch die BILDMENT-Projektgruppe angeboten werden. Eine Begleitstudie wird dabei Aufschlüsse über die von den Mentees erfahrenen Barrieren und Förderfaktoren auf dem Weg zu höherer Bildung  geben und ihren Bildungswerdegang in Österreich dokumentieren.

Wissenschaftliche Projektleitung: Dr. Mikael Luciak
Projektkoordination: Dr.in Cornelia Kogoj
Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung (BMB ), Abteilung Erwachsenenbildung

Siehe auch: „Flüchtlinge in der Warteschleife“ (31.3.2016)

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 17
   
 
 
 
Copyright Initiative Minderheiten 2007