Die aktuelle Ausgabe der STIMME: Weitermachen! PDF Print E-mail

Stimme Nr. 104/Herbst 2017
Weitermachen! Minoritäre Bewegungen

Bilanz und Perspektiven

stimme104_cover_web.jpg - 2.13 Mb

Weitermachen! Ein Heft über die Erfolge und Niederlagen.

Aktivist_innen aus unterschiedlichen minoritären Bewegungen ziehen Bilanz über ihre politische Arbeit. Sie erzählen von ihren langen Kämpfen gegen gesellschaftliche Benachteiligung und Fremdbestimmung sowie ihrem Ringen für gleiche Rechte. Stolz auf die Errungenschaften der Bewegung(en), analysieren sie die Ursachen für die Rückschläge – Perspektiven tun sich auf.

Einleitend zum Themenschwerpunkt arbeitet der Philosoph Hakan Gürses die Unterschiede zwischen der Politik des Klassenkampfes  und der Politik der Minderheiten heraus und diagnostiziert die „Klassenvergessenheit“ der letzteren als Angelpunkt der Kritik.
Die Politikwissenschaftlerin Alexandra Weiss veranschaulicht anhand einer historischen Situierung, wie der Feminismus und die Frauenbewegung von ihren sozialistischen Bestandteilen abgetrennt und an neoliberale Politiken angepasst wurden. Wir können uns bei ihr Inspirationen für eine heutige feministische Bewegung holen.
Die 1990er Jahre markierten die Blütezeit der österreichischen Lesben- und Schwulenbewegung, das Bestreben nach Sichtbarkeit zeigte erste Erfolge. Virginia Hagn und Hannes Sulzenbacher vom Zentrum für schwul/lesbische Kultur und Geschichte zeichnen rückblickend die Meilensteine und Errungenschaften nach.

Read more...
 
Petition: Keine Regierungsmacht für rechtsextreme Kreise PDF Print E-mail

Aufruf von SOS Mitmensch:
Jetzt muss die Zivilgesellschaft die Stimme erheben! Nicht gegen das Wahlergebnis. Das gilt es zu respektieren. Sondern wir müssen unsere Stimme dagegen erheben, dass in Österreich rechtsextreme und neonazinahe Personen an die Hebel der Macht kommen.
Unsere Recherchen haben aufgedeckt: Die Spitzen der FPÖ rund um Strache, Hofer & Co. finanzieren und fördern seit Jahren systematisch neonazinahe Kreise. Diese Kreise beschimpfen KZ-Überlebende, verherrlichen Nazigrößen, verachten Demokratie und verbreiten Antisemitismus, blanken Rassismus und tiefe Frauenfeindlichkeit.
Nun gilt es rasch zu handeln. Bitte nehmen Sie sich zwei Minuten Zeit und schicken Sie eine Nachricht an Bundespräsident Van der Bellen, ÖVP-Obmann Kurz und SPÖ-Obmann Kern.

Jetzt hier klicken: https://www.sosmitmensch.at/site/petition/petition/21.html

Read more...
 
DU UND ICH | DORT UND DA - Eine Ausstellung über Flucht, Ankunft und Zusammenleben PDF Print E-mail

DU UND ICH | DORT UND DA

Eine Ausstellung über Flucht, Ankunft und Zusammenleben - für Kinder von 6 bis 12 Jahren - im ZOOM Kindermuseum
29. September 2017 - 25. Februar 2018
In den letzten Jahren flüchteten Millionen Menschen, die Hälfte davon Kinder und Jugendliche, vor Krieg, Unrecht und Hunger. Faizal und Nesrin aus Afghanistan und Arif, Azmi, Lina und Zahra aus Syrien suchten, wie viele andere auch, bei uns in Österreich Schutz. Warum mussten sie ihr Zuhause verlassen und fliehen?
ZOOM Kindermuseum
MuseumsQuartier
Museumsplatz 1
1070 Wien

 
Tagung Flucht und Bildung - 10. + 11.11.2017 PDF Print E-mail

http://www.initiative.minderheiten.at/images/M_images/flucht-und-bildung__header.jpg

Die Initiative Minderheiten, das Institut für Bildungswissenschaft und das Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien laden ein zur Tagung:

FLUCHT UND BILDUNG
Freitag, 10. November 2017, 14:30 - 18.00 Uhr
Samstag, 11. November 2017, 10:00 - 17:30 Uhr

Institut für Bildungswissenschaft
Sensengasse 3A, 1090 Wien

Programm

Was Geflüchtete des Herbstes 2015 mitbringen: Bildung, Humankapital & Zukunftspläne
Eröffnungsvortrag II von Judith Kohlenberger
(Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital, Wirtschaftsuniversität Wien)

Die Veranstaltung auf Facebook

Fotos von Tag 1 der Tagung 10.11.2017

Fotos von Tag 2 der Tagung 11.11.2017

Read more...
 
Neu am IM-BLOG: Minderheiten machen Europa reicher PDF Print E-mail

Heute neu am Blog der Initiative Minderheiten: Minderheiten machen Europa reicher! - von Katja Weiss
In der Europäischen Union leben etwa 50 Millionen Menschen, die einer nationalen Minderheit oder Sprachminderheit angehören. Das ist ein relevanter Teil. Zum Erhalt ihrer Identität und Vielfalt benötigen diese Minderheiten Schutz und Unterstützung. Die Minority Safepack Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, Minderheitenrechte auch auf EU-Ebene zu verankern.
www.imblog.at

 
<< Start < Prev 1 2 3 Next > End >>

Page 1 of 3
   
 
 
 
Copyright Initiative Minderheiten 2007