Home
 
     
„eine von vielen“ - verein exil

„eine von vielen“
10 workshops für schulklassen ab der 8. schulstufe im frühjahr 2017
zum thema widerstand gegen den nationalsozialismus und rechtsextremismus heute in erinnerung an die österreichische widerstandskämpferin ELFRIEDE HARTMANN
mit der schauspielerin mag. johanna mertinz
moderation: mag. magdalena vit alternierend mit christa stippinger
mit zwei ausstellungen: „lob des ungehorsams“ (döw) und „widerstand!“ (verein exil)
und einer musik,-text-werkstatt: leitung andreas holleschek
raps gegen rassismus und rechtsextremismus/raps für den widerstand
derzeit noch verfügbare workshoptermine:
mi. 15.3., mi. 5.4., mi. 19.4., mo. 24.4., mi. 3.5. 2017

im amerlinghaus, stiftgasse 8, 1070 wien, galerie 1. stock immer 10 uhr bis 13 uhr
terminreservierung tel. 0699 123 444 65 und Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 
Podiumsdiskussion: *Sportinitiativen für Geflüchtete*

Im Sommer 2015, als eine große Anzahl von Organisationen und Privatpersonen Geflüchteten in Österreich Hilfestellung gaben und „eine Gesellschaft sich von ihrer besten Seite zeigte“, entstanden auch im Sportbereich viele Unterstützungsangebote. Neue Sportinitiativen wurden für Geflüchtete gegründet, bestehende Sportvereine und auch die bundesweiten Sportverbände halfen mit, Schutzsuchenden Sportmöglichkeiten anzubieten. Viele Geflüchtete profitieren bis heute von diesem Engagement, das dem Wunsch zu helfen und einen sozialen Beitrag zu leisten entsprang.
Im Rahmen eines Projekts für das Sportministerium wurden Vertreter_innen einiger Initiativen und Geflüchtete, die diese Angebote in Anspruch nehmen, befragt. Bei einer Podiumsdiskussion im Dezember 2016 wurde unter anderem den Fragen nachgegangen: „Welche sportlichen Aktivitäten und Initiativen werden für Geflüchtete angeboten und wie gestaltet sich deren Umsetzung? Welche speziellen Herausforderungen und Schwierigkeiten zeigen sich dabei? Inwieweit fördern die Sportangebote für Geflüchtete deren Integrationsbemühungen und den sozialen Zusammenhalt? Welche Erfolge konnten bisher verbucht werden und welche Wünsche gibt es für die Zukunft?“

Fotos der Veranstaltung vom 14. Dezember 2016
Projektbericht.pdf

Projektdurchführung: Angela Wieser und Safwan Alshoufi
Koordination: Mikael Luciak

Eine Veranstaltung von Initiative Minderheiten und Sportministerium

 
Der Jahresbericht der Initiative Minderheiten 2016:

Jahresbericht 2016

 
Aktionstage: Flucht Migration Demokratie

Initiative Minderheiten, Center for Advanced Studies South Eastern (CAS SEE), ERSTE Stiftung, Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM),
asylkoordination österreich, arge region kultur, GBW Minderheiten, Interkulturelles Zentrum (IZ) und Karl-Renner-Institut laden ein zu / invite you to:

Aktionstage Programm pdf

Aktionstage Folder pdf

Aktionstage Website

Aktionstage Trailer 

Aufnahmen der Debatten auf Time to Talk

Aufnahmen der Debatten auf Mixcloud

Facebook

Twitter

Aktionstage

 
Website Romane Thana nun online

Die Website zum Ausstellungsprojekt Romane Thana - Orte der Roma und Sinti ist online.

Ausstellungsrundgang - Unterrichtsmaterial

Romane Thana - Orte der Roma und Sinti ist ab 24. Mai 2017, Vernissage 18h, im Vorarlberg Museum in Bregenz zu sehen.

Ausstellungsdauer 25.5. - 28.10.2017

 
Anerkennung für ROMBAS - Projekt der Initiative Minderheiten

Das neu erschienene Buch „Das soziale Gesicht Europas - 20 Jahre ESF in Österreich“ präsentiert die Vielfalt der aus Mitteln des Europäischer Sozialfonds (ESF) geförderten Projekte und stellt die verschiedenen Erfolgsgeschichten und Perspektiven der Menschen in den Fokus, die daran teilnahmen.
Die inklusive Bildungsstudie über Roma und Sinti in Österreich (ROMBAS), welche die Initiative Minderheiten in Kooperation mit dem Romano Centro und dem Verein Roma Service  durchführte, ist eines der 20 für diese Publikation ausgewählten Projekte.
Buchbestellung und PDF Download:
„Das soziale Gesicht Europas - 20 Jahre ESF in Österreich“
ROMBAS Studienbericht, Hg.: Mikael Luciak für die Initiative Minderheiten, 2014

Mikael Luciak Hg. Rombas Studie

Foto: Lukas Beck

 
Flucht und Migration im Unterricht

Aktualisierung der Wanderausstellung Migration on Tour

Die Ereignisse der letzten Wochen und Monate rund um die vielen Flüchtlinge, die auf verschiedenen Routen versuchen, in das sichere Europa zu gelangen, sind ein wichtiger Anlass, um sich auch im Unterricht mit den Themen Migration, Flucht und Asyl auseinanderzusetzen. Emotionalisierende Bilder von Verletzten und Toten dominierten ebenso die mediale Berichterstattung wie Hilfsaktionen der Zivilgesellschaft und die Suche nach Lösungen auf politischer und rechtlicher Ebene. Aus diesem Grund wurden die jüngsten Entwicklungen im Rahmen der Aktualisierung der Wanderausstellung Migration on Tour eingearbeitet und die vertiefenden Materialien zu einzelnen Aspekten erweitert. Dies soll LehrerInnen und MultiplikatorInnen als Unterstützung dienen, um die komplexe Thematik optimal im Unterricht bearbeiten zu können.
Die Wanderausstellung kann hier bestellt http://www.demokratiezentrum.org/ausstellung/bestellung.html oder als Online-Ausstellung auf www.migrationontour.at genützt werden. Alle vertiefenden Materialien sind kostenlos als Downloads verfügbar.

 
ROMBAS - Studie zur Bildungssituation von Roma und Sinti in Österreich

Studie

Studienbericht
Hg.: Mikael Luciak für die Initiative Minderheiten, 2014
ROMBAS_Studienbericht_2014.pdf

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 11 - 18 von 18
   
 
 
 
Copyright Initiative Minderheiten 2007