ROMBAS - Studie zur Bildungssituation von Roma und Sinti in Österreich Print

studie rombas

Studienbericht
Hg.: Mikael Luciak für die Initiative Minderheiten, 2014

Die Studie gewährt neue Einblicke in die gegenwärtige Bildungs- und Ausbildungssituation von in Österreich lebenden Roma und Sinti.

Gratis

Die mittels eines inklusiven Forschungsansatzes durchgeführten 125
qualitativen Interviews weisen auf maßgebliche Veränderungen betreffend
den Bildungszugang und die Bildungsbeteiligung von autochthonen und
allochthonen Roma im Verlauf der Generationen hin. Trotz einer
verbesserten Bildungslage ist das formale Bildungsniveau von Roma und
Sinti im Vergleich zur Gesamtbevölkerung nach wie vor niedriger. Der
Studienbericht gibt Aufschlüsse darüber, welche Bedeutung dabei der
Schule, dem Elternhaus, den sich wandelnden gesellschaftlichen
Verhältnissen und der ethnischen Zugehörigkeit der Befragten zukommt, und
beinhaltet entsprechende bildungspolitische Empfehlungen.

Eine Studie der Initiative Minderheiten in Kooperation mit dem Romano Centro und dem Verein Roma Service

gefördert aus Mitteln des bmbf und esf